Ohrlochstechen

Sie oder Ihr Kind möchten Ohrlöcher? 

Da sind Sie bei mir genau richtig, denn ich als HNO-Ärztin weiß, was bei unsachgemäßem und nicht ausreichend hygienischem Vorgehen im Bereich der Ohrmuschel geschehen kann...

 

Deshalb bieten wir eine sanfte und absolut sterile Methode an -  das System 75 von Studex, bei dem im Vergleich zu üblichen Methoden bei Juwelieren oder Piercing-Studios nicht geschossen wird, sondern sanft gestochen. Somit entfällt der vor allem bei Kindern erschreckende und beängstigende Knall direkt am empfindlichen Ohr.

 

Das System beinhaltet eine absolut sterile Einmal-Stechkartusche mit frei wählbaren medizinischen Ohrsteckern (aus Titan oder Chirurgenstahl, Kristalle, verschiedene Designs). Die Stecker sind antiallergisch, nickelabgabe- blei- kadmium- und kobaltfrei und daher bestens geeignet, allergische Reaktionen zu vermeiden.

 

Durch den Einsatz dieser sterilen Kartuschen berührt der Arzt weder den Ohrstecker noch den Verschluss. Auch das Instrument selbst kommt nie direkt mit dem Ohr in Kontakt.

 

Wir stechen im Bereich des Ohrläppchens, des flachen Ohrknorpels sowie auf Anfrage auch im Nasenflügelbereich.

 

Es gibt kein Mindestalter für das Ohrlochstechen. Die Entscheidung fürs Ohrlochstechen bei Kindern liegt im Ermessen der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten.  

 

 Weitere Informationen finden Sie unter www.ohrlochstechen.info.

 

 

Wir beraten Sie ausführlich, gerne können Sie für Beratung und Stechen einen Termin in unserer Sprechstunde vereinbaren.

 

Sprechen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gern.

Nach oben